Flüchtlingshilfe

Wir sehen nicht tatenlos zu - wir helfen!

Seit einigen Monaten betreuen wir Flüchtlinge - zuerst in der Fabriksporthalle - seit Februar im Neckermanngebäude. Hier kümmerten wir uns hauptsächlich um die Kinder.

Jetzt haben wir den Schwerpunkt unserer Arbeit wieder in den Stadtteil verlegt.

Auf Anfrage des Diakonischen Werks haben wir gemeinsam mit der katholischen Kirche Deutschkurse für Flüchtlinge eingerichtet. Diese finden

Mo 10-12 Uhr

Di 16-18 Uhr

Do 18-20 Uhr

in den Räumlichkeiten der katholischen Kirche in Enkheim statt. Mittlerweile werden die Kurse gut angenommen. Unser Konzept ist, möglichst für jeden Geflüchteten eine/n LehrerIn bereitzustellen. Aufgrund der guten Nachfrage, ist uns das mittlerweile nicht mehr möglich. Wenn ihr hier helfen wollt - meldet euch unter julia@matz-ev.de oder Tine@matz-ev.de.

Seit Ende April findet

Di 15-17 Uhr

ein Begegnungscafé - ebenfalls im Gemeindezentrum der katholischen Kirche / Barbarossastr. - statt. Hier geht es darum, sich kennenzulernen. Bei Kaffee, Tee und Plätzchen spielen wir gemeinsam, versuchen erste Kontakte zu schließen.

Das Christliche Zentrum Frankfurt unterhält

Fr 15-18 Uhr 

einen Cafétreff in Fechenheim. Auch hier werden noch helfende Hände gebraucht ...

Wenn ihr Lust habt mitzumachen, meldet euch bei Julia (julia@matz-ev.de) oder Tine (Tine@matz-ev.de).

Weitere Aktivitäten der Bergen-Enkheimer Vereine in Sachen Flüchtlingshilfe findet ihr auf der Homepage des Vereinsrings:

http://www.vereinsring-bergen-enkheim.de/home/unsere-vereine/vereine-helfen-flüchtingen/

Und dann möchten wir noch einen riesigen Dank loswerden!

Die Elternschaft des katholischen Kindergartens hat auf ihrem Flohmarkt Spielsachen, Kleidung, Kinderwagen, Dreiräder etc. gesammelt und uns für die Kinder im Neckermanngebäude übergeben.

Ein weiterer Dank geht an den Evangelischen Kindergarten Sternenwelt! Auch von dieser Seite aus wurden wir mit Spenden überhäuft, die mittlerweile ebenfalls im Neckermanngebäude angekommen sind.

Liebe SpenderInnen, seid gewiss, ihr habt viele Kinder glücklich gemacht! Und auch die Eltern sind euch für eure Unterstützung und Hilfbereitschaft dankbar!

VIELEN DANK!